Grenzen

Grenzen der Osteopathie


Heilpraktiker dürfen nicht alles !


Die Osteopathie stellt eine wertvolle Methode dar, unterschiedlichste Beschwerden und Erkrankungen zu behandeln. Sie darf aber nicht als Allheilmittel angesehen werden. Deshalb ist mir eine interdisziplinäre Zusammenarbeit verschiedener Fachbereiche wichtig und es wird gegebenenfalls individuell von Fall zu Fall entschieden, ob die Symptome zuerst von ärztlicher Seite begutachtet werden sollten, oder differnzialdiagnostisch durch einen Facharzt abzuklären sind.
 
Grenzen :
 
Akute Infektionskrankheiten fallen immer unter die Zuständigkeit des Arztes (Infektionsschutzgesetz).
Frische Knochenbrüche und Läsionen
Schwere psychische Erkrankungen
Tumore und Metastasen
      ---> Nach vorangegangener Abklärung mit dem behandelnden Arzt kann evt. begleitend
             eine osteopathische Betreuung zum Erhalt des aktuellen Zustandes / Wohlbefinden
             erfolgen.

Zurück
Share by: